• 3887695534a.jpg
  • 3887695534b.jpg
  • 3887695534c.jpg
  • 3887695534d.jpg

Jede Menge schwuler Lust in Text und Bild, ein wahres Kaleidoskop

in Bildbände/Fotografie

Mein schwules Auge 13. Das Jahrbuch der schwulen Erotik.

Ein Schwerpunktthema der neuen Ausgabe ist die „Begegnung mit dem Fremden“. Der Fremde, das ist der Unbekannte, dem wir in unserem Alltag – mit Neugierde, Distanz oder gar Furcht – begegnen. Fremd sind wir den anderen, wenn wir uns auf Reisen begegnen oder wenn wir– als Tourist in anderen Ländern oder allein unter Heteros – selbst zum Exoten, zum Außenseiter, zum „Anderen“ werden. Männer mit anderer Hautfarbe, aus einem anderen Kulturkreis erregen aber auch immer wieder besonderes erotisches Interesse oder sind Projektionsflächen für Wünsche, Träume und Lebensmöglichkeiten. Einen “Culture Clash“, den Zusammenprall unterschiedlicher Kulturen, erleben nicht nur Schwule bisweilen, wenn sie sich fernab ihrer Heimat mit anderen Sitten und Gebräuchen in der Homosexuellenszene zurechtfinden müssen. Auch für Heteros kann die Schwulenszene ziemlich exotisch und fremd erscheinen. Ganz unverblümt geht die jährliche Anthologie „Mein schwules Auge“ des Konkursbuchverlags ans Werk: Texte und Bilder sind vom Künstler Rinaldo Hopf und Autor Axel Schock zusammengetragen, diesmal mit dem Schwerpunkt: das Faszinierende des Unbekannten und Exotischen.

Preis & Verfügbarkeit bei Amazon.de

Bücher und Kalender ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*